Gregor Meyle: Keine ist wie Du

 

Keine ist wie Du

Du bist immer noch irgendwie,
immer noch hier bei mir,
nach all den Jahr’n verfolgst du mich im Traum.
Ich will immer noch nicht, dass du gehst,
ich kann es immer noch nicht ganz versteh’n,
wieso weshalb warum soll ich dir glauben?
Ich will nie wieder mein Kopf verlier’n,
ich will nie wieder mein Herz riskier’n,
ich will nie wieder solche Schmerzen spür’n,
wegen dir.
Ich will nie wieder alleine bleib’n,
ich will nie wieder so einsam sein,
nie wieder so furchtbar leiden,
wegen dir.
Doch keine ist wie du,
ich geb’s jetzt endlich zu.
Was wär aus uns geworden,
‘n Haus ‘n Kind ‘n Hund,
manchmal fang’ ich an zu fantasier’n.
Wir haben’s uns selbst verdorben,
den großen Traum vom Glück,
du weißt, dass ich dich immer noch vermiss.
Ich will nie wieder mein Kopf verlier’n,
ich will nie wieder mein Herz riskier’n,
ich will nie wieder solche Schmerzen spür’n,
wegen dir.
Ich will nie wieder alleine bleib’n,
Ich will nie wieder so einsam sein,
nie wieder so furchtbar leiden,
wegen dir.
Es gibt noch Andere,
noch Interessantere.
Doch ich muss dir gestehen,
keine ist wie du.
Ich geb’s jetzt endlich zu.
Ich will nie wieder mein Kopf verlier’n,
ich will nie wieder mein Herz riskier’n,
ich will nie wieder solche Schmerzen spür’n,
wegen dir.
Ich will nie wieder alleine bleib’n,
ich will nie wieder so einsam sein,
nie wieder so furchtbar leiden,
wegen dir.
Doch keine ist wie du,
Ich geb’s jetzt endlich zu.
Doch keine ist wie du,
Ich geb’s jetzt endlich zu.

 

No one is like you

You’re still somehow
Still here with me,
After all these years you haunt me in my dreams.
I still don’t want you to go
I still can’t really understand it,
Why, why, why should I believe you?
I never want to lose my head again,
I never want to risk my heart again,
I never want to feel a pain like this again,
Because of you.
I never want to stay alone again,
I never want to be so lonely agian,
Never suffer so terribly again,
Because of you,
But no one is like you,
I finally admit it now.
What would have become of us,
A house, a child, a dog,
Sometimes I start to fantasize.
We ruined it for ourselves,
The great dream of happiness,
You know I still miss you.
I never want to lose my head again
I never want to risk my heart again
I never want to feel a pain like this again
Because of you.
I never want to stay alone again,
I never want to be so lonely agian,
Never suffer so terribly again,
Because of you.
There are still other ones
More interesting ones.
But I have to confess to you,
No one is like you.
I finally admit it now.
I never want to lose my head again,
I never want to risk my heart again,
I never want to feel a pain like this again,
Because of you.
I never want to stay alone again,
I never want to be so lonely agian,
Never suffer so terribly again,
Because of you,
But no one is like you,
I finally admit it now.
But no one is like you,
I finally admit it now.